Beilagen & Salate

Soßen zum Fondue

aus dem Buch „Kochvergnügen wie noch nie“

Hallo liebe Blog-Besucher/innen,

im Jahr 1978 schenkte meine Schwägerin meinem Mann auf Weihnachten dieses Kochbuch. Hier stehen viele Rezepte aus den sechziger und siebziger Jahren und da wir auch schon so Oldies sind, kochen wir noch immer gerne was daraus. Die folgenden Soßen passen gut zu gegrilltem Fleisch oder zum Fondue. Es ist mal was anders als Knoblauchsoße oder Ketchup. Manche Soßen habe ich ein bisschen „modernisiert“.

Die Zutaten sind für 6 Personen. Wenn ihr aber mehrere Soßen anbieten wollt, reduziert einfach die Mengenangaben. 

Garibaldi-Sauce

Zutaten für 6 Personen:

  • 1 Tasse Mayonnaise
  • 2 EL heißes Wasser
  • 1 TL scharfer Senf
  • 4 EL Weißweinessig
  • 1 gepresste Knoblauchzehe
  • 2 TL Sardellenpaste
  • 1 MSP Cayennepfeffer
  • 4 EL Öl
  • 2 EL Tomatenketchup
  • 2 EL sehr kleine Kapern, Salz

Zeit: Ca. 10 Minuten

Zubereitung:

  1. Die Mayonnaise mit 4 Esslöffel heißem Wasser glattrühren. 
  2. Senf, Essig, Knoblauch und Sardellenpaste mit einem Schneebesen unterrühren.
  3. Öl, Ketchup und sehr kleine Kapern in die Soße rühren. Bei Bedarf etwas salzen.

Schon ist die Soße fertig – sie passt super zum Fleischfondue oder zu gegrillten Fisch.

Scharfe Malaga-Sauce

Zutaten für 6 Personen

  • zwei hartgekochte Eier
  • 2 rohe Eier
  • ½ TL frischgeriebenen Pfeffer
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 10 EL Olivenöl
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • ½ Tasse Sultaninen
  • 2 EL Honig
  • 4 EL Weißweinessig
  • 4 EL Tomatenmark
  • Salz

Zeit: Zubereitung ca. 20 Minuten, danach 20 Minuten ziehen lassen

Zubereitung:

  1. Die Sultaninen in kochendheißem Wasser 5 Minuten Quellen lassen. Nach dem Abkühlen klein schneiden.
  2. Die gehackten Mandeln ohne Öl etwas anrösten und abkühlen lassen.
  3. Die hartgekochten Eier schälen und klein würfeln.
  4. Die rohen Eier in eine Schüssel geben und kurz mit einem Schneebesen aufschlagen.
  5. Die hartgekochten Eier, den Pfeffer, den Cayennepfeffer und das Öl darunter rühren.
  6. Nun die Sultaninen und Mandeln zur Eiersoße geben und salzen.

Diese fruchtig-scharfe Soße passt sehr gut zu Fisch und Fondue.

Hagebuttensauce

Zutaten für 6 Personen

  • 150 g Hagebuttenmark (gibt es im Bio-Markt)
  • 1/8 l Sahne (im Rezept steht ¼ Liter, dann ist die Soße aber sehr flüssig)
  • 8 EL Öl
  • 8 EL Portwein
  • 1 Zitrone
  • 1 gestr. TL Salz
  • 2 TL edelsüßen Paprika
  • 1 Msp Zimt
  • 1 Msp gemahlene Nelken
  • 2 gestr. EL Zucker 
  • 2 TL Worcestersauce
  • 4 EL heißes Wasser

Zeit: Zubereitung ca. 30 Minuten, inkl. 20 Minuten Stehzeit  für die Würzmischung

Zubereitung:

  1. Das Hagebuttenmark mit der Sahne, dem Öl und dem Portwein mit einem Schneebesen glattrühren.
  2. Von der Zitrone die Schale abreiben und den Saft auspressen.
  3. Salz, Paprikapulver, Zimt, Nelkenpulver, Zitronenschale und Zucker vermischen.
  4. In diese Würzmischung den Zitronensaft, 4 EL heißes Wasser und Worcestersauce rühren und 20 Minuten stehen lassen.
  5. Dann beide Soßen zusammenfügen und nochmals etwas ziehen lassen.

Diese Soße passt gut zu Schweinesteaks vom Grill und Fleischfondue.

Smitane-Sauce

Zutaten für 6 Personen

  • 2 Zwiebeln
  • 6 Datteln
  • 1 EL marinierte Rote Bete aus dem Glas
  • 4 EL Kapern
  • 4 EL Weißweinessig
  • 1 gestr. EL Zucker
  • 4 EL Öl
  • ¼ l Saure Sahne
  • Salz
  • 2 EL gehackte Petersilie

Zeit: Zubereitung ca. 15 Minuten

Zubereitung:

  1. Die Zwiebeln schälen und in Stücke schneiden.
  2. Die Datteln entkernen und kleinschneiden.
  3. Die Zwiebelstücke, die Datteln, die Kapern, der Essig und der Zucker mit dem Pürierstab pürieren. 
  4. Die Rote Bete-Stücke kleinschneiden.
  5. Unter die Mischung das Öl, die Roten Bete, die Saure Sahne und die Petersilie rühren.

Wenn möglich, sofort servieren, sonst wird die Soße sehr rot.

Smitane-Sauce schmeckt gut zu Folienkartoffeln, zu Grillfleisch und Fondue.

Rote Provence-Sauce

Zutaten für 6 Personen

  • 1 Tasse Tomatenketchup
  • 6 EL Kapern
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund Schnittlauch
  • ½ Tasse Sahne
  • 2 TL Rosmarin
  • 1 TL getrockneten Majoran
  • 2 hartgekochte Eier
  • ½ gepresste Knoblauchzehe
  • ½ Tasse Öl
  • 6 EL Weißweinessig
  • Salz

Zubereitungszeit: 30 Minuten inkl. 20 Minuten Quellzeit

Zubereitung:

  1. Rosmarinnadeln fein hacken und mit dem Majoran mit 6 EL heißem Wasser übergießen und 20 Minuten aufquellen lassen.
  2. Ketchup in eine Schüssel geben.
  3. Die Kapern abtropfen lassen und fein hacken.
  4. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  5. Den Schnittlauch klein schneiden.
  6. Schnittlauch, Sahne, Zwiebelwürfel und Kapern in den Ketchup rühren
  7. Die Eier schälen und fein hacken
  8. Knoblauch, Eier, Öl, Essig und die abgegossenen Kräuter in die Ketchupsoße mischen.

Provence-Sauce passt gut zu Lamm und Fondue.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert